Heinz Rudolf Kunze und Räuberzivil – Signierte Drucke auf Leinwand zu gewinnen

11. Oktober 2012

4 handsignierte Drucke von Heinz Rudolf Kunze & Räuberzivil zu gewinnen

Druck auf Leinwand, Heinz Rudolf Kunze & Räuberzivil Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums von Heinz Rudolf Kunze & Räuberzivil verlosen wir 4 Drucke auf Leinwand, die von den Künstlern handsigniert wurden. >Die Drucke haben ein Format von ca. 80 x 60 cm und sind auf stabile Holzrahmen gezogen.

Die Künstler (v.l.n.r.): Wolfgang Stute, Heinz Rudolf Kunze, Hajo Hoffmann, Peter Pichl

Wie gewinne ich?

Es zählen alle Kommentare zu diesem Beitrag, die bis Montag, 15.10.2012 um 12.00 Uhr abgegeben werden. Anschließend erfolgt die Ermittlung, Veröffentlichung und Benachrichtigung der Gewinner. Es gelten natürlich wie bei allen Verlosungen unsere Teilnahmebedingungen.

Über das neue Album

Heinz Rudolf Kunze & Räuberzivil: Hier rein, da raus Andere singen von Freiheit, Heinz Rudolf Kunze nimmt sie sich – vorzugsweise die künstlerische. Alle Jahre wieder unternimmt er Ausflüge abseits der in seiner 30-jährigen Karriere eigenfüßig gestampften Pfade des Deutschrock. „Räuberzivil“ nennt Kunze diese Form des Musizierens. 2006 entsteht aus dem Live-Programm „Bockwurst und Schadenfreude“ das erste Räuberzivil-Doppelalbum „Kommando Zuversicht“. Sind es hier noch ausschließlich Songs aus dem umfangreichen Katalog, die er nur mit akustischen Gitarren, einem Klavier und seinem Wegbegleiter Wolfgang Stute bewaffnet darbietet, gewinnt dieses Nebenprojekt in den folgenden Jahren zunehmend an Bedeutung. 2009 folgt das schlicht, aber konsequent „Räuberzivil“ betitelte Doppelalbum – als dritter Mann im Bunde dabei Hajo Hoffmann an Mandoline und Violine. Sieben exklusive neue Songs schreibt Kunze für das Live-Programm. Wieder drei Jahre später und nach mittlerweile über 300 Räuberzivil-Konzerten legt Kunze nun erstmals ein Räuberzivil-Studioalbum vor. Peter Pichl, der seit Jahren für Kunzes Live-Sound und Demo-Produktionen verantwortlich zeichnet, stößt als Bassist zur Band, die das Motto „Räuberzivil“ als Bandnamen annimmt. Gemeinsam produzieren Kunze und Pichl mit Jens Bernewitz, in dessen Noah-Studios das Album aufgenommen wird, 34 Stücke, davon 21 Lieder und 13 teilweise musikalisch untermalte Sprechtexte.

Hajo Hoffmann hat sein Leben dem Jazz und der Weltmusik verschrieben und u.a. schon mit Jazz-Legende Dave Brubeck zusammen gespielt. Peter Pichl kommt aus der Rockecke und stand bereits mit Nektar, Running Wild, UFO oder Uli John Roth auf der Bühne. Wolfgang Stute ist im Herzen Flamenco-Gitarrist und tritt neben Räuberzivil auch mit seiner Formation Marea live auf.

Im Shop finden Sie das Album als Doppel-CD und als Limited Edition mit 3 LPs und 2 CDs.

Und jetzt viel Glück bei der Verlosung.

Update: Die Gewinner sind ermittelt

Die Gewinner wurden ermittelt und benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch auch noch einmal auf diesem Weg. Ich hoffe, alle Drucke finden einen angemessenen Platz.

Gewonnen haben die Kommentare von Roland, Alexander, Wolfgang und Philipp. Allen anderen sei gesagt, dass sich die nächsten Gewinnspiele an dieser Stelle schon wieder andeuten – und die sind nicht weniger attraktiv!

Schlagwörter:

Stefan David

Verfasst von Stefan David

Stefan beschäftigt sich bei jpc mit dem Onlinemarketing und veröffentlicht daher auch den ein oder anderen Artikel im Blog und schreibt auf den Social-Media-Kanälen von jpc.

118 Antworten zu “Heinz Rudolf Kunze und Räuberzivil – Signierte Drucke auf Leinwand zu gewinnen”

  1. Mara sagt:

    Dafür wüsste ich doch glatt ein schönes Ehrenplätzchen :)

  2. Birgit Rentz sagt:

    Ich probiere auch mal mein Glùck …

  3. Arno Deimel sagt:

    Das neue Räuberzivil-Album ist einfach Klasse und einfach ein gelungenes Werk:-)!

  4. Tanja H sagt:

    tolles gewinnspiel und ein klasse preis, da mache ich gerne mit

  5. Svenja sagt:

    Unser Hochzeitslied „Für mindestens immer“
    Ich möchte gewinnen. Für mich und meinen Mann.

  6. olaf eigner-gerhard sagt:

    für mich einer der besten männl.interpreten deutschlands!
    leider werden solche großen künstler im eigenen land verdrängt
    weniger beachtet!
    die leute die das in der hand halten sollten mehr dazu veranstalten das solche klasse menschen dahin kommen wo sie wieder hingehören….ganz hoch in die deutschen charts….denn LEUTE werd wach-diese unverschämt geilen musiker bringen top leistung und sollten danach auch honoriert werden!
    ist doch so!!!!
    ein ♥ für nationales liedgut!!!

  7. Thorsten R. sagt:

    Räuberzivil + aktuelle Verstärkung geschüttelt wäre der beste Mix, aber das aktuelle Räuberzivil-Album eine „Entschädigung“ für die letzten schlagerhaften Verstärkungs-Alben. – Die Vinyl-Edition ist aufgemacht wie alle limitierten Vinyl-Editionen: Hochwertiges Cover mit LP-Innenhüllen, die leider keine antistatische Ausfütterung haben.

  8. MartinB sagt:

    Besten Dank für Hier rein – da raus. Das ist Fanfutter vom feinsten!

  9. Elke L. sagt:

    Habe zufällig im Urlaub mal wieder „Du wirst nie zuhause sein, wenn du…“ gehört, was mir spontan gefiel, ich las gerad, daß der Song aus dem Jahr 1999 ist, jedoch ist er so aktuell wie eh und je.
    Auf das neue Album freu ich mich und werde es mir auf jeden Fall mit großem Interesse anhören :)
    Gruß aus Wesel

  10. Gargamel100 sagt:

    Super Album !

  11. Lanea L. sagt:

    Ich hoffe ich gewinne!! :)

  12. Claudia sagt:

    Starker Sänger und toller Preis. Ich bin dabei.

  13. Frankie sagt:

    Ich liebe ihn einfach nach seinem Ohrwurm: Dein ist mein ganzes Herz …

  14. Thomas Baeck sagt:

    Mit dem Bild kann ich Heinz endlich einen angemessenen Platz in meinem Wohnzimmer einräumen. Weiter so

  15. Armin sagt:

    Das erste Mal, dass ich mich auf den November freue, denn dann sehe und vor allen Dingen höre ich HRK. Wieder einmal ehrliche Musik und hintergründige Texte genießen.

  16. Klaus Ziegler sagt:

    Hören und Sehen sind einer der zwei wichtigsten Sinne. Meine Ohren lauschen „Hier rein – da raus“ und meine Augen sehen hoffentlich bald die wundervollen Musiker dazu.
    München grüsst Euch

  17. Sascha sagt:

    Eine tolles Album. Die Ausflüge ausserhalb der „normalen“ Studioalben sind immer wieder ein Erlebnis.

  18. Lars sagt:

    1000 mal mitgespielt, 1000 mal ist nix passiert