Die eCourier-Verwaltung im Bereich »Mein Konto«

12. Dezember 2015

Wussten Sie eigentlich, dass Sie alle Einstellungen, die den eCourier betreffen, im Bereich »Mein Konto« einsehen und ändern können? Dafür finden Sie im Bereich »Mein Konto« in der Navigation links den Punkt »eCourier-Verwaltung«. Mit der eCourier-Verwaltung behalten Sie den Überblick über Ihre Einstellungen und die zahlreichen Funktionen des eCouriers. Ihr Tor zu einem perfekt auf Ihre Vorlieben abgestimmten Newsletter. Wie es funktioniert, zeige ich Ihnen in diesem Video.

Schlagwörter: ,

Markus Müller

Verfasst von Markus Müller

Markus arbeitet im Marketing von jpc. Er informiert gerne über die neuesten Produkte, entweder durch den eCourier oder mithilfe der gedruckten Variante.

15 Antworten zu “Die eCourier-Verwaltung im Bereich »Mein Konto«”

  1. Udo Feist sagt:

    Hallo Herr Müller,wie kann ich einen Künstler in meinem eCourier aufnehmen.Irgendwie geht das nicht.
    Danke

  2. Franziska Krammer-Keck sagt:

    Ich mache für eine ausländische Radiostation eine Sendung mit klassischer Musik, brauche daher laufend Infos über aktuelle Dirigenten und Interpreten, vor allem CDs. Epoche überwiegend Barock-Klassiki-Romantik, kaum Zeitgenössisches. Günstig im Preis,weil ich die CDs selber kaufe.Wäre aber dankbar, wenn ich mit Neuerscheinungen gratis bemustert würde.
    Vielen Dank und freundliche Grüße.

    Franziska Krammer-Keck

  3. Rainer Thieme sagt:

    Vor einigen Jahren hatte ich bei Optimal Media in Röbel/Müritz die Gelegenheit an einer Werkführung teilzunehmen. Ich war sehr beeindruckt. Seit 1970 sammel ich
    Schallplatten, wenige CD’s und keine mp3. Seit 25 Jahren handel ich auch mit Schallplatten, und ich hatte immer das Gefühl, dass dieser Tonträger überlebt und
    die Verkaufszahlen auch wieder steigen. Da es zur Herstellung nur noch wenige richtig gute alte Maschinen gibt, ist leider die Produktion dieser Tonträger begrenzt. Die wenigen Presswerke in Deutschland, die es noch gibt, arbeiten in Schichten um das Pensum von Aufträgen zu bewältigen. Lange Zeit hielt ich nichts von Reissues (Nachpressungen), aber diese sind jetzt mit 180-220 Gramm in Bestform. Neupressungen, die dazukommen sind als Vinyl unschlagbar. Sie halten erstens länger, klingen besser (analog) als eine CD oder mp3, und haben für Sammler einen
    Langzeitwert. Dabei gibt es ja 2 Gruppen von Menschen wo die Musikindustrie unterscheiden muss, Sammler und Konsumer. Dem Konsumer ist es zum größten Teil egal was für ein Tonträger läuft – die Hauptsache, die Musik stimmt. Der Sammler möchte natürlich schon eine Original-Platte in seiner Sammlung haben. Durch Pflege der Platten und des Abtastsystems wird man nach 100 Jahren noch seine Freude am Vinyl haben. Ich freue mich immer, wenn ich von JPC oder anderen größeren Unternehmen Informationen erhalte, was es an Vinyl wieder „Neues“ gibt.
    Da ich selbst Musikbuch-Autor bin (Green Brain Priceguide, Klaus Doldinger Diskografie…, danke ich aber auch immer dafür, wenn mal wieder ein gedruckter Katalog mit der Post kommt
    Danke Rainer Thieme

  4. Frank Rhein sagt:

    Guten Tag Herr Müller,
    genau wie Frau Krammer-Keck arbeite ichfür eine
    ausländische Radiostation und möchte meine CDs
    ab jetzt auch unentgeltlich zugeschickt bekommen.
    Da wir rund um die Uhr senden und Klassik,Pop und
    Jazz im Programm haben, sehe ich schon vor meinem
    geistigen Auge den DHL Mann mindestens 2X pro Woche
    mit einem Riesenpaket vor der Tür.Auch ich darf mich jetzt
    schon herzlich bedanken.
    Was mich aber wirklich interessiert ist, zu welchem Anlass
    das Bild von Ihnen gemacht wurde. Wir haben uns in der
    Familie geeinigt und sind der Meinung, der Nikolaus stand
    vor Ihnen mit einer Torte in der Hand und wünschte Ihnen
    vorsorglich „Frohe Weihnacht“ Ach, wie schnell geht ein Jahr
    vorbei und man kann nicht früh genug an seine Lieben
    denken.
    Ansonsten alles Gute -schnell Geschenke besorgen- und ich
    bedanke mich für den Super-Service von jpc.
    Grüße aus Köln
    F.Rhein
    Ein Geheimtipp Socken kommen immer gut an.

  5. E. Scheer sagt:

    Guten Abend Herr Müller, ich spiele selbst etwas Klavier (hobbymäßig) und sammel seit zig Jahren CDs mit Klaviermusik, daher freue ich mich immer, wenn ich mit Ihrer Hilfe etwas Neues entdecken kann, wie z.B. selten veröffentlichte Komponisten oder Werke, die ich vielleicht auch mal spielen könnte. Es ist jedenfalls ein sehr spannendes Hobby und macht mir sehr viel Freude. Schön ist es auch, wenn ich keine Versandgebühr zu zahlen brauche.

  6. Albert Krementz sagt:

    für „Alte Musik“ gibt es einen Haken…
    der wäre für „Neue Musik“ auch wünschenswert.

  7. Wolfgang Dorn sagt:

    Seit Einführung der Langspielplatte sammel ich klassische Musik. Kunde bei JPC war ich schon, als Sie noch einen Laden in Hamburg hatten. Inzwischen besitze ich viele tausend Tonträger in meiner Sammlung, auf die mich viele Konservatorien und Radiostationen beneiden würden. Durch JPC habe ich zahlreiche unbekannte Komponisten kennen gelernt und zahlreiche Kompositionen bekannter Komponisten.
    JPC verdanke ich, dass Musik ein einziges Abenteuer für mich ist.

  8. Elisabeth Schnubel sagt:

    Guten Abend. Da ich von meinem Lieblingsschriftsteller fast alles gesammelt habe und es nichts mehr neues von ihm gibt, da er schon lange verstorben ist, habe ich meine Lieblingsschauspieler und -Sänger bei Ihnen ausfindig gemacht und bin fleißig am sammeln über die. Die Merkliste bei Ihnen ist schön angefüllt mit diesen Sachen. Die ich aber leider nicht alle auf einmal kaufen kann. Auch diese Schauspieler und Sänger sind verstorben und ich passe immer auf ob etwas Neues von ihnen auf den Markt kommt. Darum bin ich schon immer auf Ihren eCourier gespannt was er für mich hat. Schallplatten habe ich einen großen Stapel die ich in meiner Jugendzeit und auch nachher noch als es sie noch gab gekauft habe. Musik war schon immer mein großes Hobby, auch das Lesen. Eine gute CD auf einem guten CD-Spieler gibt aber fast nichts mehr heraus gegenüber der Schallplatte. Ich habe manche Aufnahmen doppelt als CD sowie auch als Schallplatte. Ja die Schallplatte hört sich bei nur Musik ohne Gesang schon besser an als CD. Gerade bei Blasmusik vor allem guter Marschmusik. Ich komme aus einer Familie wo alle Männer in der Musikkapelle unseres Ortes waren und die Frauen fast alle in Chören mitgesungen haben. Wir haben auch noch alle Noten in der Schule gelernt was ja heute auch nicht mehr in der Schule angeboten wird. Was ich leider sehr bemängele. Ich bin viel ins Theater gegangen, aber da ist ja gerade bei uns hier im Saarland nicht mehr viel los. Schöne Opern oder Operetten gibt es da nicht mehr. Und dann die Inszenierungen die sind dann so katastrophal das einem das Geld leid tut um hinein zu gehen. Dann greift man zu CD, Schallplatte oder DVD wenn vorhanden. Wenn dann diese Sachen im Angebot sind das man sie bekommt weil man darauf wartet . egal wo, dann finde ich das gut. Manchen guten Film, CD habe ich bei Ihnen jetzt schon ergattert. Karl May, den ich fast ganz hier zu Hause habe, ist auch ein Thema für mich. Da fehlt mir auch nur noch das eine oder andere Buch über ihn selbst. Viel mehr als ich habe gibt es nicht mehr. Auch was mir da noch fehlt möchte ich nicht mehr alles. Serien von früher sind auch interessant für mich.
    Musik suche ich in Richtung Klassik – Gesang – Blasmusik – Volksmusik. Ich würde heute keine Schallplatten mehr kaufen da ich für sie keinen Platz mehr habe. Den einen Vorzug gebe ich der CD gegenüber der guten alten Schallplatte – sie ist kleiner und handlicher und man bekommt mehr unter . Aber ich würde für nichts auf der Welt meine Schallplatten die ich habe, hergeben. Sie sind mir sehr viel wert. Habe auch sehr schöne Aufnahmen.

  9. Dirk Dettmann sagt:

    Sehr witzig. Alles wird erklärt, nur nicht wie wie man einen Künstler für den Courier hinzufügt. Ich habe es nicht geschafft. Auf dieser Seite steht schön dick und fett, dass ich „Keine Eintäge“ habe, nur ein Feld, Button, rechter Mausklick, … nichts geht. Auch auf der Seite eines Künstlers habe ich gesucht – nada, nichts.
    Nette Idee mit dem eCourier und dem Video dazu, Erfolg bei mir gleich 0, nein eher -2.

  10. Stefan David sagt:

    Herr Dettmann, auf jeder Produktseite im Shop finden Sie rechts im mit „eCourier“ beschrifteten Kasten den Link „Neues vom Künstler“.

  11. Roland Funk sagt:

    Nette Idee. Funktioniert aber leider nicht. Ich kann zwar meine Interessen eingeben. Das habe ich vor geraumer Zeit schon mal getan. Aber keine Künstler, keine Serien und keinen Preisalarm. Wozu das Ganze?

  12. Hallo Herr Feist, hallo Herr Dettmann, hallo Herr Funk,

    danke für Ihr Interesse an unserem eCourier. Das Anlegen von Künstleralarmen funktioniert über den Link »Neues vom Künstler« auf jeder Produktdetailseite. Sie finden den Link in der eCourierbox rechts.

    In diesem Video erklären wir Ihnen ganz genau, wie Sie Künstler- und Serienalarme anlegen.

    In der eCourierverwaltung im Bereich »Mein Konto« werden die angelegten Künstleralarme aufgelistet. Dort können sie auch gelöscht oder die eingestellten Medien geändert werden. Das Anlegen von Alarmen ist dort allerdings nicht möglich.

  13. Wolfgang Schneider, 38104 Braunschweig sagt:

    Ich grüße Herrn Müller !
    Mich interessieren nur Infos über DVD / CD von Sinfonik + Konzerten, historische
    Aufnahmen, Kammermusik. – Hoffentlich klappt es !

  14. Stefan Jablonsky sagt:

    Hallo Herr Müller, ich wollte einen Künstler in mein eCourier aufnehmen, das funktioniert aber irgendwie nicht.

  15. Manfred May sagt:

    Hallo Herr Müller,
    ich vermisse, wie schon eine Schreiberin vor mir, die Möglichkeiten, einen Haken zu neuer Musik setzen zu können.