10 lang erwartete Comebackalben aus 2021 (Teil 2)

2. August 2021

Nach Teil eins im April stellen wir euch heute zehn weitere Comebackalben vor, die 2021 erschienen sind oder noch erscheinen, mit denen aber kaum noch jemand gerechnet hätte.

Platz 10: 7 Jahre

Ganze sieben Jahre nach ihrem letzten Album »Somewhere Under Wonderland« meldeten sich Counting Crows 2021 mit einem neuen Werk zurück. »Butter Miracle, Suite One« heißt die Platte. Und schon der Name deutet es an: Es handelt sich dabei um eine Suite.

Platz 9: 8 Jahre

2013 gründeten Mathias Zeh und Rainer Schacht das Gesangsduo Die Feisten, 2013 erschien ihr erstes und bislang einziges Studioalbum. Acht Jahre später präsentierten sie endlich ihre zweite Platte »Radio Uwe & Claus«.

Platz 8: 9 Jahre

Lange, lange war es still um The Offspring. Ganze neun Jahre sind seit ihrem letzten Album »Days Go By« vergangen. Umso schöner, dass die US-amerikanischen Punk-Rock-Ikonen 2021 endlich eine neue Platte vorgestellt haben, ihr mittlerweile zehntes Studiowerk »Let The Bad Times Roll«.

Platz 7: 11 Jahre

Auch wenn DJ und Musikproduzent Solomun in den vergangenen Jahren zahlreiche Singles, EPs und Remixe veröffentlichte, so sind seit seinem ersten uns bislang einzigen Soloalbum ganze elf Jahre vergangen. Wie schön, dass er im Mai 2021 nun endlich mit Album Nummer zwei an den Start ging: »Nobody Is Not Loved«.

Platz 6: 11 Jahre

Was für eine Überraschung: Nach sage und schreibe elf Jahren kehrten Crowded House am 4. Juni mit einem neuen Album zurück: »Dreamers Are Waiting« heißt der Nachfolger von »Intriguer« aus 2010.

Platz 5: 12 Jahre

Zwölf lange Jahre nach ihrem letzten Album »Declaration of Dependence« kehrten im Juni auch Kings Of Convenience endlich mit einem neuen Album zurück aus dem Studio. »Peace Or Love« heißt der vierte Longplayer des norwegischen Duos, das seinem unverwechselbar-unaufgeregtem Sound treu bleibt.

Platz 4: 13 Jahre

13 Jahre waren vergangen, seit sich Fury In The Slaughterhouse auflösten und ihr letztes Studioalbum veröffentlichten. Im April 2021 meldeten sich die deutschen Rockhelden dann aber endlich mit einem Album zurück: »Now« lautet der Titel ihrer Comebackplatte.

Platz 3: 15 Jahre

Unter dem Künstlernamen »Blümchen« wurde Jasmin Wagner in den 1990er-Jahren zum gefeierten Popstar in Deutschland. 2021 wagt die Sängerin nun ein Comeback. Die Happy-Hardcore- und Eurodance-Vergangenheit hat sie allerdings hinter sich gelassen und präsentiert stattdessen einen Mix aus Pop, Schlager und elektronischen Klängen: auf ihrem neuen Album »Von Herzen«.

Platz 2: 18 Jahre

Sage und schreibe 18 Jahre ist es her, dass Justin Sullivan sein letztes Soloalbum veröffentlichte. Kein Wunder, veröffentlichte der Sänger und Gitarrist doch derweil zahlreiche Alben mit seiner Band New Model Army. Am 28. Mai meldete er sich allerdings erneut im Alleingang zurück: »Surrounded« heißt seine Solocomebackplatte.

Platz 1: 19 Jahre

Nach sage und schreibe 19 langen Jahren waren Del Amitri am 28. Mai endlich mit einem neuen Album zurück. »Fatal Mistakes« zeigt, dass die schottische Band nach wie vor ein Händchen für mitreißenden Pop-Rock hat.

PS: Weitere spannende Blogartikel und BlogCast-Folgen findet ihr hier:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

Kommentare sind geschlossen.