10 Alben, die 2020 bereits ihren 30. Geburtstag feiern

20. Januar 2020

Na, wisst ihr noch welche Platten ihr im Jahr 1990 rauf- und runtergehört habt? Ein paar davon wollen wir euch heute in Erinnerung rufen. Kaum zu glauben, dass sie schon 30 Jahre alt werden. (alphabetisch sortiert)

Platz 10

Im März 1990 erschien mit »Violator« das siebte Studioalbum von Depeche Mode. Mit Hits wie »Personal Jesus« und »Enjoy The Silence« landete es im UK und in Deutschland auf Platz zwei der Charts und ist bis heute das meistverkaufte Album der britischen Synthie-Pop-Ikonen.

Platz 9

Sogar bis auf Platz eins der Charts in Deutschland und in Österreich schaffte es Herbert Grönemeyers »Luxus«. Das achte Studioalbum des deutschen Rockmusikers brachte unter anderem die Singles »Deine Liebe klebt«, »Marie« und den Titeltrack »Luxus« hervor.

Platz 8

Ein absoluter Chartstürmer war 1990 auch George Michaels »Listen Without Prejudice Vol. 1«. Wenn auch nicht so verkaufsstark wie das Solodebüt, so landete es trotzdem auf Platz eins im UK und auf Platz zwei in den USA. Wer erinnert sich nicht an die Singles »Praying For Time« oder »Freedom! ’90«?

Platz 7

»Still Got The Blues«, der Name von Gary Moores 1990er-Album war Program. Nach seinem Hardrock-Vorgänger kehrte der nordirische Gitarrist wieder zum Blues zurück und wurde dafür mit Platz vier in Deutschland belohnt.

Platz 6

Platz eins in Deutschland, in Großbritannien und in den USA. »Step By Step« ist das vierte Album von New Kids On The Block. Die Boyband war nicht nur mega erfolgreich, sie gilt auch als Vorbild für Bands wie Take That, die Backstreet Boys und Co. (Das Album ist derzeit leider nicht erhältlich, dafür haben wir im Shop ein Best-of.)

Platz 5

Ebenfalls Platz eins in Deutschland, in Großbritannien und in den USA, außerdem in Österreich und der Schweiz: Sinéad O’Connors »I Do Not Want What I Haven’t Got«. Der größte Hit der Platte: das von Prince geschriebene »Nothing Compares 2 U«.

Platz 4

»Bossanova«, das dritte Studioalbum der Pixies erschien ebenfalls 1990 und zeigte mit einer Kombination aus Punk-, Surf- und Space-Rock eine Weiterentwicklung ihres Sounds. Als Singles erschienen die Songs »Velouria« und »Dig for Fire«, die beste Chartplatzierung war Nummer drei im UK.

Platz 3

Unser Platz drei: ein Meilenstein der Rapgeschichte: Public Enemys »Fear Of A Black Planet«. Das dritte Album der Hip-Hop-Pioniere erreichte Platz vier im UK, Platz zehn in den USA. Unvergessen die Singles »Fight The Power«, »Welcome To The Terrordome« oder »911 Is A Joke«.

Platz 2

Und nun endlich auch ein Debüt in unserer Liste: »Nowhere« von Ride erschien im Oktober 1990. Zwischen Shoegaze und Noise Pop gelang den Briten ein kleines Meisterwerk, das direkt auf Platz elf der UK-Charts landen konnte. Als Singles erschienen damals »Vapour Trail« und »Kaleidoscope«.

Platz 1

Und als letztes in unserer Liste der Alben, die 2020 schon 30 werden: »Auf dem Kreuzzug ins Glück« von den Toten Hosen. Das Doppelalbum ist der siebte Longplayer der Band und außerdem das erste Hosen-Album, das in Deutschland Platz eins der Charts erreichte. Die Singles der Platte: »Azzurro«, »Alles wird gut« und »All die ganzen Jahre«.

Und? Welches dieser Alben ist euer Favorit? Und welche 1990er-Alben sollten wir unbedingt noch in unserer Liste ergänzen? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Weitere spannende Blogartikel findet ihr hier:

Schlagwörter: , , ,

Christoph van Kampen

Verfasst von Christoph van Kampen

Christoph van Kampen ist unser Texter und Redakteur. Neben Rock, Pop, Klassik und Jazz beschäftigt sich der Schallplattenliebhaber bevorzugt mit dem Thema Vinyl, zum Beispiel hier im Blog.


Alle Beiträge von Christoph van Kampen

2 Antworten zu “10 Alben, die 2020 bereits ihren 30. Geburtstag feiern”

  1. Jens Hochhaus sagt:

    1.) Depeche Mode “Violator”
    2.) Die toten Hosen “125 Jahre – AdKiG”
    3.) Grönemeyer “Luxus”

  2. Manfred Ziedorn sagt:

    Ohne Reihenfolge:
    Gary Moore, Pixies, Sinéad O’Connor
    Bleibt noch Depeche Mode übrig … der Rest ist nicht von Belang.