Detailinformationen

  • Künstler: Dieter Klöcker, Jena PO, Johannes Moesus
  • Label: CPO, DDD, 2008
  • Bestellnummer: 7941638
  • Erscheinungstermin: 22.3.2010

Konzert für Klarinette und Orchester Es-Dur op. 35

  1. 1 1. Allegro con spirito Start
  2. 2 2. Larghetto: Cantabile Start
  3. 3 3. Allegro grazioso Start

Konzert für Klarinette und Orchester B-Dur op. 20

  1. 4 1. Allegro molto Start
  2. 5 2. Largo Start
  3. 6 3. Allegro Start

Konzert für Klarinette und Orchester Es-Dur op. 14

  1. 7 1. Allegro Start
  2. 8 2. Adagio Start
  3. 9 3. Rondo: Allegro Start

Produktinfo

Virtuoses mit Dieter Klöcker

Goepfert ging 1788 als Hofmusiker und Erster Klarinettist an den Meininger Hof, wo er von nun an – 1793 als „Cammermusicus“ – sein Leben verbrachte, doch gestaltete sich für ihn die Verhältnisse in Meiningen im Umfeld Georg I, Herzogs von Sachsen und Meiningen nicht sehr glücklich. Obwohl das Konzertleben mit den Errungenschaften der Aufklärung in scheinbarer Blüte stand, wurde sich Goepfert der Enge dieser kleinen Residenz bald bewußt und ihm wurde - trotz mehrfacher Anträge und Bitten - keine Urlaubsreisen mit dem Ziel, sich musikalisch weiterzubilden, gewährt. 1818 starb Goepfert an völliger Entkräftung, verarmt und künstlerisch verzweifelt in Meiningen. Trotzdem schrieb er eine nicht mehr zu ermittelnde größere Anzahl von Konzerten, fußend auf einer Wirksamkeit, so wie sie im Virtuosenzeitalter üblich war. Die Klarinettenwerke gestaltete er gemäß seinen virtuosen Fähigkeiten. Die „Leipziger Allgemeine Musikalische Zeitung“ lobte sein Schaffen mit vielen anerkennenden Worten und beklagt zur gleichen Zeit in einem Nachruf sein persönliches Schicksal. Eine virtuose und lohnende Wieder-Entdeckung!

Product Information


Virtuoso Music with Dieter Kloecker

Andreas Goepfert was appointed court musician and first clarinetist at the Meiningen court in 1788 and ended up remaining there for the rest of his life, from 1793 with the title of »Cammermusicus.« His circumstances in Meiningen during the reign of George I, Duke of Saxe-Meiningen, were nevertheless not very happy. Although concert life experienced what seemed to be a great flourishing with the new accomplishments of the Enlightenment, Goepfert soon became conscious of the narrow limitations of this little residence and made many applications and petitions for permission to travel to continue his musical education – none of which were granted to him. He died in 1818 in Meiningen in a state of complete exhaustion, poverty, and artistic despair. He nevertheless composed a larger number of concertos (just how many is something that can no longer be ascertained) aiming at the sort of effect that was typical during the age of virtuosity and wrote his clarinet works to match his own virtuoso capabilities. The Leipziger Allgemeine Musikalische Zeitung lauded his oeuvre with many favorable words and at the same time lamented his personal fate in an obituary. A virtuosic and rewarding rediscovery!

Pressestimmen

rbb Kulturradio 05 / 10: "Die drei Klarinettenkonzerte sind recht volkstümlich gehalten und erfüllen auf jeden Fall einen gediegenen Unterhaltungswert mit der Prämisse zum Ohrwurm! Mit Dieter Klöcker wurde dem längst vergessenen Göpfert ein feines, verdientes Denkmal gesetzt." FonoForum 08 / 10: "Dieter Klöcker widmet sich den Stücken mit der ihm eigenen musikalischen Intensität, tonlicher Noblesse und technischer Brillanz. Die bislang selten auf Tonträgern vertretene Jenaer Philharmonie unter der souveränen Stabführung von Johannes Moesus erweist sich als idealer Klangkörper für das Unterfangen."

EUR 17,99

-55%

EUR 7,99*

Artikel am Lager