Detailinformationen

Symphonie Nr. 7 "Metasinfonia für Orgel, Pauken Streicher";Symphonie Nr. 8 "Sinfonia Votiva";Concerto Festivo
  • Künstler: Konzerthausorchester Berlin, Lukasz Borowicz
  • Label: CPO, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 1150234
  • Erscheinungstermin: 17.9.2012
  1. 1 Sinfonie Nr. 7 "Metasinfonia" Start

Sinfonie Nr. 8

  1. 2 1. Con devozione: Andante rubato Start
  2. 3 2. Con passione: Allegro assai Start

Concerto Festivo

  1. 4 1. Pomposo Start
  2. 5 2. Lirico Start
  3. 6 3. Giocoso Start

Produktinfo

Für die Schwarze Madonna

„In all meinen Werken versuche ich, einen wirklichen Ausgleich zwischen Gefühl und Intellekt zu erreichen – Gleichgewicht von Herz und Hirn, von Motivation und Konstruktion.“ Dies war das künstlerische Credo von Andrzej Panufnik, dem großen polnisch-englischen Komponisten, dem cpo eine großangelegte Werkedition widmet, die auf große Zustimmung und ein begeistertes Presse-Echo stößt. Der junge polnische Dirigent Lukasz Borowicz hat es sich zum Anliegen gemacht, das gewaltige sinfonische Gesamtwerk seines Landsmannes aus einem Guss zu interpretieren. Unser Vol 5 enthält u. a. die 7. und die 8. Sinfonie: die „Metasinfonia“, eine Art Orgelkonzert, und die 1981 vollendete „Sinfonia Votiva“. „Diese Sinfonie ist der Schwarzen Madonna von Tschenstochau gewidmet, dem Symbol des ganzen polnischen Volkes für die Unabhängigkeit von eindringenden Mächten, und auch für zutiefste religiöse Hingabe.“ Die Votiva darf als einer der Höhepunkte in Panufniks Schaffen gelten, und ist wohl auch sein meistaufgeführtes Werk.

Product Information


For the Black Madonna

»In all my works I attempt to form a genuine balance between emotion and intellect – an equilibrium of heart and mind, of motivation and construction.« This was the artistic creed of Andrzej Panufnik, and cpo’s comprehensive edition honoring this great Polish-English composer has met with great acclaim and enthusiastic resonance in the press. The young Polish conductor Lukasz Borowicz has set himself the task of offering a unified interpretation of his countryman’s monumental symphonic oeuvre. Our Vol. 5 includes the Symphonies Nos. 7 and 8: the Metasinfonia, a sort of organ concerto, and the Sinfonia Votiva, a work completed in 1981. »This symphony is dedicated to the Black Madonna of Czestochowa, the symbol of the entire Polish people for the independence from invading powers and also for the most profound religious devotion.« The Votiva ranks as one of the high points in Panufnik’s oeuvre, and it is certainly also his most-performed work.

Pressestimmen

concerti. de 12 / 12: "Auch der 5. Teil dieser großartigen Panufnik-Edition wird von Lukasz Borowicz dirigiert, dem polnischen Senkrechtstarter am Pult, und zwar gleichermaßen brillant wie transparent."
Pizzicato 12 / 12: "Die Edition der Orchesterwerke von Andrzej Panufnik ist gegenwärtig eines der wichtigsten Projekte mit Musik aus dem 20. Jahrhundert. Der große polnisch-englische Komponist hätte keinen besseren Dirigenten dafür bekommen können als den jungen Polen Lukasz Borowicz."

EUR 17,99*

Artikel am Lager

portofrei innerhalb Deutschlands