Detailinformationen

Lieder von Montsalvatge, Gustavino, Nin, Obradors,
Tschaikowsky, Schostakowitsch, Minkov, Delibes,
Stanford, Bizet, Massenet, Ravel, Rossini, Donizetti, Chiara,
Bernstein

  • Künstler: Stella Grigorian, Helmut Deutsch
  • Label: Oehms, DDD, 2008
  • Bestellnummer: 4485082
  • Erscheinungstermin: 17.10.2008
  1. 1 Cuba dentro de un piano Start
  2. 2 Punto de Habanera Start
  3. 3 Chévere Start
  4. 4 Canción de cuna para dormir a un negrito Start
  5. 5 Canto Negro Start
  6. 6 La Rosa y el sauce Start
  7. 7 Granadina Start
  8. 8 El Vito Start
  9. 9 The night sky sends a gentle breeze Start
  10. 10 Bolero Start
  11. 11 I'm here, Iñesilla Start

Lieder op. 38 Nr. 1-6 (Lieder und Romanzen) (Auszug)

  1. 12 Don Juan's serenade Start
  1. 13 Farewell, Granada! Start
  2. 14 Little stars Start
  3. 15 Landscape Start

The Spanish gypsy (Auszug)

  1. 16 Blue wings Start
  2. 17 Day is dying Start
  3. 18 Sweet psring time Start
  4. 19 Spring comes hither Start
  5. 20 Came a pretty maid Start
  6. 21 The world is great Start
  7. 22 Bright, o, bright Fedalma Start
  8. 23 The radiant dark Start
  1. 24 Les Filles de Cadix (Chanson espagnole) Start
  2. 25 Ouvre ton coeur (La marguerite a fermé) Start
  3. 26 Nuit d'Espagne Start
  4. 27 La Spagnola Start
  5. 28 Canzonetta espagnola Start
  6. 29 L'amante spagnuolo Start
  7. 30 La Spagnola Start

Candide (Musikalische Komödie in 2 Akten) (Auszug)

  1. 31 I am easily assimilated Start

Produktinfo

„In Georgien singen sie alle“
sagt die Mezzosopranistin Stella Grigorian, ein aufsteigender Stern am Opernhimmel. Musik gehört in dem kleinen Land im Kaukasus einfach zum täglichen Leben, und so wurde die Begabung der kleinen Stella früh entdeckt und konsequent gefördert. In Tiflis absolvierte sie mit Auszeichnung ein Gesangsstudium, nebenher machte sie noch ihren Magister in Französisch und Spanisch. Der internationale Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Wien wurde ihre nächste Station, wo sie als Stipendiatin der Karajan-Stiftung am Konservatorium weiterstudierte und gleichzeitig die Bretter der legendären Wiener Staatsoper betrat. Was für andere Wunsch und Ziel einer langen Laufbahn ist, stand so für Stella Grigorian am Beginn ihrer Karriere; es brauchte nach Auskunft der Künstlerin schon einige Courage, diesen Sprung ins kalte Wasser schadlos zu überstehen. Von 1998 bis 2006 gehörte sie dem Ensemble der Wiener Staatsoper an, danach wechselte sie nach Frankfurt am Main. Hier mußte sie gleich zu Beginn als Nerone in Händels Agrippina einspringen – innerhalb von acht Tagen hatte sie die Partie einzustudieren und sich in eine anforderungsreiche Regie einzufinden. Es wurde ein aufsehenerregender Einstand, vom Publikum mit frenetischem Extraapplaus bejubelt.

EUR 13,99

EUR 12,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands