Detailinformationen

  • Künstler: Rene Kollo, Ingrid Haubold, Orchester der Deutschen Oper Berlin, Christian Thielemann
  • Label: EMI, DDD, 1992
  • FSK ab 0 freigegeben
  • Bestellnummer: 1593814
  • Erscheinungstermin: 11.1.2013
  • Serie: Cologne Collection
  1. 1 Wesendonck-Lieder: I. Der Engel Start
  2. 2 Wesendonck-Lieder: II. Stehe still Start
  3. 3 Wesendonck-Lieder: Iii. Im Treibhaus Start
  4. 4 Wesendonck-Lieder: IV. Schmerzen Start
  5. 5 Wesendonck-Lieder: V. Träume Start
  6. 6 Dünkt dich das? (Tristan und Isolde) Start
  7. 7 Verführung op.33 Nr.1 Start
  8. 8 Ein Schwert verhiess mir der Vater (Die Walküre, 1.Akt, 3.Szene) Start
  9. 9 Der Männer Sippe (Die Walküre, 1.Akt, 3.Szene) Start
  10. 10 Winterstürme wichen dem Wonnemond (Die Walküre, 1.Akt, 3.Szene) Start
  11. 11 Vier letzte Lieder, Nr.4: Im Abendrot Start

Produktinfo

ELECTROLA: Bei diesem Wort schlagen die Herzen vieler Klassikfans höher. Lange war die Schallplattenfirma im Kölner Maarweg ein Synonym für herausragende Produktionen vor allem deutscher Künstler. Später ging der reiche Katalog des Hauses im Label EMI Classics auf. Seit März 2011 erscheinen die Höhepunkte dieses Repertoires in der ELECTROLA COLLECTION – freudig begrüßt von Publikum und Fachpresse, die diese Schätze mit dem Prädikat „Trouvaillen“ mit „Selten-heitswert“ (FonoForum) bedachte. Nun kommen elf neue Titel hinzu.

Besonders legendär sind noch heute die Opern- und Operetten-Produktionen vom Kölner Maarweg. Hier waren die großen Stars der 60er und 70er zu Gast: Anneliese Rothenberger, Elisabeth Grümmer, Hermann Prey, Nicolai Gedda, Lucia Popp, Edda Moser, Erika Köth, Fritz Wunderlich, Edith Mathis, Helen Donath, Gottlob Frick und viele andere.

Die Aufnahmen von Webers „Freischütz“, Millöckers „Bettelstudent“, Lehárs „Lustiger Witwe“, Lortzings „Wildschütz“, Puccinis „Bohème“ (wie damals üblich auf Deutsch gesungen!) oder Nicolais „Lustigen Weibern von Windsor“ entstanden mit hochkarätigen Ensembles, denen es gelang, Theateratmosphäre ins Studio zu holen.

Viele heute berühmte Künstler haben bei der Electrola begonnen. So Ian Bostridge mit der Britten-Serenade an der Seite der Hornistin Marie Luise Neunecker oder Christian Thielemann, Dirigent eines Wagner-Strauss-Programms mit René Kollo. Anneliese Rothenberger ist mit Strauss und Wolf als Liedsängerin wiederzuentdecken. Haydns „Schöpfung“ gesellt sich zu Messen von Carl Maria von Weber, die den „Freischütz“-Komponisten als Meister des Sakralen zeigen.

EUR 8,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)