Detailinformationen

(Mitschnitt der Premiere am 25.September 2005 an der
Hamburger Staatsoper)

  • Künstler: Scott Mac Allister, Falk Struckmann, Carsten Wittmoser, Chor der Hamburger Staatsoper, Philharmoniker Hamburg, Simone Young
  • Label: Oehms, DDD/LA, 2005
  • Bestellnummer: 9414039
  • Erscheinungstermin: 20.7.2007

Disk 1 von 3

Mathis der Maler (Oper in 7 Bildern) (Gesamtaufnahme)

  1. 1 Vorspiel: Engelkonzert Start
  2. 2 Sonniges Land. Mildes Drängen schon nahen Sommers (1. Bild) Start
  3. 3 Aufmachen! Helft uns! Start
  4. 4 Woher kommt ihr denn? Was für Leute seid ihr? Start
  5. 5 Es wollt ein Maidlein waschen gehen Start
  6. 6 Was redest du da? Start
  7. 7 Staub am Himmel, Pferdetraben Start
  8. 8 Raus, Schwazröcke, aus eurem Geniste Start
  9. 9 Dem Volk stopft man die falschen Lehren ins Maul (2. Bild) Start
  10. 10 Nach dem Lärm vieler Orte Start
  11. 11 Man fühlt den Segen, der auf eurem Land ruht Start
  12. 12 Gewinnst du auch mein Herz Start
  13. 13 Rom verzieh oft, was ihr euch an Freiheit nahmt Start
  14. 14 Was gibt's? Start

Disk 2 von 3

  1. 1 In dieser Arche wird unsre Habe (3. Bild) Start
  2. 2 Man könnte päpstlich werden Start
  3. 3 Was bin ich anderes in dieser Männerwelt Start
  4. 4 Wir sind im innersten Grund verbunden Start
  5. 5 Unsre Schande leuchte in des Feuers Schein Start
  6. 6 Du hast uns lange getreten (4. Bild) Start
  7. 7 Wer hieß euch den Grafen ermorden? Start
  8. 8 Das sieht euch gleich Start
  9. 9 Sie sind da Start
  10. 10 Flohen nicht alle? Start
  11. 11 Wagen wollen, was ein Wille nicht zu zwingen vermag Start
  12. 12 Wollt ihr möich denn entmündigen? (5. Bild) Start
  13. 13 Du, Ursula? Start
  14. 14 Ihr wollt das Ergebnis der Unterhandlung wissen Start

Disk 3 von 3

  1. 1 Vorspiel (6. Bild) Start
  2. 2 Du wirst mich verlieren Start
  3. 3 Alte Märchen woben uns fromme Bilder Start
  4. 4 Das kann nicht der gleiche Mann sein Start
  5. 5 Gibst du noch so viel, du stellst niemals den Mangel ab Start
  6. 6 Dein Ärgster Feind sitzt in dir selbst Start
  7. 7 Mein Bruder,entreiße dich der höllentiefen Qual. Start
  8. 8 Wenn du demütig dem Bruder dich bogst Start
  9. 9 Das ist der Kreuzweg, wo sich Tod und Leben scheiden (7. Bild) Start
  10. 10 Ursula Start
  11. 11 Zwischenspiel Start
  12. 12 Du bringst es über dich, mein Freund Start
  13. 13 Auf denn zum letzten Stück des Weges Start

Produktinfo

Mutiger Start ins neue Amt
Zu Beginn der Saison 2005 / 06 trat die in Sydney geborene Simone Young ihr neues Amt als Intendantin der Hamburgischen Staatsoper und Generalmusikdirektorin der Philharmoniker Hamburg an. Ihre erste Premiere konnte angesichts der ungewöhnlichen Repertoirewahl durchaus als Wagnis gelten, geht doch Hindemiths Oper Mathis der Maler nicht der Ruf voraus, ein für die Ausführenden wie für das Publikum leicht zu bewältigendes Stück zu sein. Selbst im CD-Katalog ist die Oper eine Rarität, im Gegensatz zu der in einer Vielzahl von Einspielungen erhältlichen „Mathis“-Sinfonie. Die Premiere am 25. September 2005 wurde zu einem umjubelten Erfolg, Simone Young hatte das Publikum der Hansestadt im Sturm gewonnen.

Nach einem Klavier- und Kompositionsstudium in ihrer Heimatstadt war Simone Young zunächst Assistentin am dortigen Opernhaus. Ein Stipendium führte sie an die Kölner Oper, wo sie als Korrepetitorin, Assistentin und Kapellmeisterin Erfahrungen sammeln konnte. Im Herbst 1992 debütierte sie an der Komischen Oper Berlin, an der Wiener Volksoper und an der Staatsoper Berlin, wo sie von 1993 bis 1995 Erste Kapellmeisterin bei Daniel Barenboim war. Ihr erster Auftritt an der Hamburgischen Staatsoper folgte 1996 mit Elektra. Nach ihrer ersten Spielzeit in Hamburg wurde Simone Young von der deutschen Kritik zur „Dirigentin des Jahres“ gewählt, seit 2006 ist sie Professorin an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Pressestimmen

Das Opernglas 09 / 07: "Schon beim Vorspiel hört man, dass Simone Young und ihre Philharmoniker die Aufführung prägten. Ohne Abstriche gleitet Young nie in falsches Pathos ab. Das sehr gut durchhörbare Klangbild mischt sich wunderbar mit den Gesangstimmen. Sängerisch ist dieser 'Mathis' vergleicbar aufregend. Die Titelpartie ist mit Falk Struckmann mit einer großen Wotanstimme besetzt. Mit Scott MacAllister hat er einen kongenialen Partner. Susan Anthony agiert ebenfalls auf höchstem Niveau."

EUR 39,99

-25%

EUR 29,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands