Detailinformationen

  • Künstler: Miriam Meyer, Ursula Eittinger, Marcus Ullmann, Josef Wagner, Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, Jürgen Budday
  • Label: EKM, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 1142999
  • Erscheinungstermin: 28.2.2012

Die letzten Dinge (Oratorium nach Worten der Heiligen Schriift)

  1. 1 Ouvertüre (1. Teil) Start
  2. 2 Soli und Chor: Preis und Ehre ihm, der da ist Start
  3. 3 Rezitativ: Steige herauf Start
  4. 4 Solo und Chor: Heilig, heilig, heilig ist Gott der Herr Start
  5. 5 Rezitativ: Und siehe, ein Lamm, das war verwundet Start
  6. 6 Solo und Chor: Das Lamm, das erwürget ist Start
  7. 7 Rezitativ: Und alle Kreatur Start
  8. 8 Rezitativ: Und siehe, eine große Schar Start
  9. 9 Soli und Chor: Heil, dem Erbarmer Heil! Start
  10. 10 Sinfonia (2. Teil) Start
  11. 11 Rezitativ: So spricht der Herr Start
  12. 12 Duett: Sei mir nicht schrecklich in der Not Start
  13. 13 Chor: So ihr mich von ganzem Herzen suchet Start
  14. 14 Rezitativ: Die Stunde des Gerichts Start
  15. 15 Chor: Gefallen ist Babylon Start
  16. 16 Soli und Chor: Selig sind die Toten Start
  17. 17 Rezitativ: Sieh, einen neuen Himmel Start
  18. 18 Rezitativ und Quartett: Und siehe, ich komme bald Start
  19. 19 Soli und Chor: Groß und wunderbarlich sind deine Werke Start

Produktinfo

„Die letzten Dinge“ ist Spohrs zweites Oratorium und zugleich eine der zu seinen Lebzeiten bekanntesten Kompositionen, entstanden zwischen 1825 und 1826 in seiner Zeit als Generalmusikdirektor in Kassel. Die Uraufführung fand am Karfreitag 1826 bei verdunkeltem Chorraum und unter einem mit 600 Glaslampen beleuchteten Kreuz in Kassel statt. Das zweiteilige Werk, dessen Libretto aus der Feder des Dramatikers und Musikschriftstellers Johann Friedrich Rochlitz stammt, schildert auf der Grundlage der Offenbarung des Johannes die Schrecken der Apokalypse und des Jüngsten Gerichts. Am Ende des Kampfes zwischen Gott und Teufel steht eine neue Stadt, eine neue Welt: das himmlische Jerusalem. „Die Wirkung war, ich muss es mir selbst sagen, außerordentlich! Nie hatte ich früher bei Aufführungen eines meiner größeren Werke diese Genugtuung gehabt!“, so Spohr selbst über die Uraufführung Ein zeitgenössischer Kritiker bezeichnete das Oratorium als „eine der größten musikalischen Schöpfungen des Zeitalters“.

EUR 22,99*

nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb 1-2 Wochen (soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands