Detailinformationen

+Hymne an den heiligen Adalbert;Song of the Cherubim;Kosmogonia;Strophen
  • Künstler: Olga Pasichnyk, Rafael Bartminski, Tomasz Konieczny, Warsaw Philharmonic Choir & Orchestra, Antoni Wit
  • Label: Naxos, DDD, 2009/2010
  • Bestellnummer: 8578959
  • Erscheinungstermin: 27.8.2012
  1. 1 Hymne an den heiligen Adalbert (1997) Start
  2. 2 Song of the Cherubim (1986) Start
  3. 3 Canticum canticorum Salomonis (1973) Start
  4. 4 Kosmogonia (1970) Start
  5. 5 Strophen (1959) Start

Produktinfo

Fünf Werke die eine fast vierzigjährige Zeitspanne des Schaffens von Krzysztof Penderecki abdecken, geben auf der vorliegenden CD einen umfassenden Einblick in das Schaffen des 1933 geborenen polnischen Komponisten. Chronologisch betrachtet beginnen wir mit dem jüngsten Stück, der „Hymne an den heiligen Adalbert“. Dieses 1997 in Danzig uraufgeführte Werk gehört zu den Höhepunkten von Pendereckis späterem Chorschaffen und erinnert an den Bischof von Prag, der im 8. Jahrhundert für seine Missionsarbeit im Baltikum den Märtyrertod starb. „Song of the Cherubim“, ebenfalls mit einem Text aus der orthodoxen Liturgie, jedoch musikalisch sehr viel strenger und beschaulicher, entstand 1986 für den Polnischen Kammerchor, der das Werk auch erstmals sang. Auf dem „Lied der Lieder“ beruht das sinnlichste und verlockendeste Chorwerk des Polen „Canticum Canticorum Salomonis“, das 1973 in Lissabon seine Premiere erlebte.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Vereinten Nationen wurde „Kosmogonia“ 1970 in New York uraufgeführt und drückt auch mit dem dreisprachigen Text den thematischen Anlass aus. Die CD endet mit dem 1959 uraufgeführten „Strophen“, ein sehr sparsames, jedoch komplexes Werk, das Penderecki zum Durchbruch verhalf.

EUR 7,99*

nur noch 1 Stück am Lager. Danach versandfertig innerhalb von 1-3 Tagen (soweit verfügbar beim Lieferanten)