Detailinformationen

BWV 27 "Wer weiß,wie nahe mir mein Ende";BWV 36 "Schwingt
freudig euch empor";BWV 47 "Wer sich selbst erhöhet, der
soll erniedriget werden"
+Anhang "Willkommen! Will ich sagen" (Alternativ-Arie
zu BWV 27)

Tonformat: stereo & multichannel (Hybrid)
  • Künstler: Hana Blazikova, Robin Blaze, Gerd Türk, Peter Kooij, Bach Collegium Japan, Masaaki Suzuki
  • Label: BIS, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 1139748
  • Erscheinungstermin: 20.10.2010

Schwingt Freudig Euch Empor Bwv 36 (Kantate)

  1. 1 Chor: Schwingt freudig euch empor zu den erhabnen Sternen Start
  2. 2 Choral: Nun komm, der Heiden Heiland Start
  3. 3 Arie: Die Liebe zieht mit sanften Schritten Start
  4. 4 Choral: Zwingt die Saiten in Cythara Start
  5. 5 Arie: Willkommen, werter Schatz! Start
  6. 6 Choral: Der du bist dem Vater gleich Start
  7. 7 Arie: Auch mit gedämpften, schwachen Stimmen Start
  8. 8 Choral: Lob sei Gott, dem Vater, ton Start

Wer Sich Selbst Erhöhet, Der Soll Erniedriget Werden Bwv 47 (Kantate)

  1. 9 Chor: Wer sich selbst erhöhet Start
  2. 10 Arie: Wer ein wahrer Mensch will heißen Start
  3. 11 Rezitativ: Die Mensch ist Kot, Staub, Asch und Erde Start
  4. 12 Arie: Jesu, beuge doch mein Herze Start
  5. 13 Choral: Der zeitlichen Ehrn will ich gern entbehrn Start

Wer Weiß, Wie Nahe Mir Mein Ende Bwv 27 (Kantate)

  1. 14 Choral: Wer weiß, wie nahe mir mein Ende? Start
  2. 15 Rezitativ: Mein Leben hat kein ander Ziel Start
  3. 16 Arie: Willkommen! Will ich sagen Start
  4. 17 Rezitativ: Ach, wer doch schon im Himmel wär! Start
  5. 18 Arie: Gute Nacht, du Weltgetümmel! Start
  6. 19 Choral: Welt, ade! Ich bin dein müde Start

Wer Weiß, Wie Nahe Mir Mein Ende Bwv 27 (Kantate) (Instrumentale Fassung) (Auszug)

  1. 20 Arie: Willkommen! Will ich sagen Start

Produktinfo

Weit reicht die emotionale Spanne der Kantaten, die Suzuki für diese Folge zusammengestellt hat, von der freudigen Vitalität der Adventskantate BWV 36 bis zu den Meditationen über Tod und Abschied von dieser Welt in BWV 47. Diese Kantate ist ein besonders herausragendes Beispiel für Bachs grandiose Fähigkeit, einen Text durch Musik zu illustrieren, und zugleich eine höchst komplexe Komposition mit einer genauestens ausbalancierten Interaktion zwischen Chor und Orchester.

Pressestimmen

FonoForum 06 / 11: "Das füllige und zugleich sehr klare Klangbild von Chor und Orchester machen, eingebettet in eine weiträumige Kirchenakustik, die Sache von vornherein zu einer ästhetisch sehr ansprechenden Angelegenheit, und die philologische Aufbereitung des Notentextes fällt recht gewissenhaft aus."

EUR 19,99*

Artikel am Lager

portofrei innerhalb Deutschlands