Detailinformationen

+Finlandia op. 26

  • Künstler: New Zealand Symphony Orchestra, Pietari Inkinen
  • Label: Naxos, DDD, 2010
  • Bestellnummer: 9736602
  • Erscheinungstermin: 29.8.2011
  1. 1 Symphony No. 6 in D minor, Op. 104: I. Allegro molto moderato Start
  2. 2 Symphony No. 6 in D minor, Op. 104: II. Allegretto moderato Start
  3. 3 Symphony No. 6 In D Minor, Op. 104: Iii. Poco Vivace - Start
  4. 4 Symphony No. 6 in D minor, Op. 104: IV. Allegro molto Start
  5. 5 Symphony No. 7 in C major, Op. 105 Start
  6. 6 Finlandia, Op. 26 Start

Produktinfo

Die Einspielung des sinfonischen Zyklus von Jean Sibelius durch das New Zealand Symphony Orchestra unter Pietari Inkinen hat bei Publikum und Kritik für viel Lob und Aufmerksamkeit gesorgt. Nun komplettiert Inkinen mit den Sinfonien 6 und 7 sowie mit der Finlandia diesen Zyklus.

Anfang der 1920er Jahre war Sibelius’ siebenjährige Enthaltsamkeit zu Ende gegangen und er feierte wieder mit seinen Freunden wie in seiner Jugendzeit. Nach jedem Fest zog er sich jedoch tagelang in sein Arbeitszimmer zurück, um intensiv zu arbeiten. So erhielt die Symphonie Nr. 6 den Charakter eines Reinigungsritus: Die dorische Kirchentonart ist in dem Werk vorherrschend, Sibelius bietet den Zuhörern anstatt Festgetränken Quellenwasser an. Die Symphonie Nr. 7 ist der Kulminationspunkt in Sibelius’ symphonischer Serie. Die Konzentration des Materials hat zu der einzigartigen einsätzigen Struktur geführt. Nicht nur die Form, sondern auch der Gebrauch der Farben ist kraftvoll.



Symphony No. 6 in D minor, Op. 104
I. Allegro molto moderato
II. Allegretto moderato
III. Poco vivace –
IV. Allegro molto

Symphony No. 7 in C major, Op. 105
Adagio –Vivacissimo – Adagio –Allegro molto moderato –Allegro moderato – Presto – Adagio – Largamente molto –Affettuoso

Finlandia, Op. 26

New Zealand Symphony Orchestra
Pietari Inkinen

Rezensionen


„Wie man ganz souverän aus der Pflicht eine Weltmeisterkür formen kann, demonstriert seit einigen Jahren der finnische Dirigent Pietari Inkinen.“ (DER SPIEGEL)

„Die Sinfoniker aus New Zealand erweisen sich als ein exzellentes, flexibel reagierendes Ensemble!“ (Prof. Egon Bezold über 8.572305, Sibelius – Sinfonien Nr. 1 und 3)

Pressestimmen

FonoForum 02 / 12: "Dass Inkinen angesichts dieser noch erweiterbaren Konkurrenz nicht in eine zwanghafte falsche Originalität verfallen ist, sondern vielmehr mit klarem Blick auf die Partitur gestisch, rhythmisch wie klang lich gestaltet hat, zeigen seine aus dem Herzen kommenden, in sich geschlossenen Interpretationen der beiden letzten Sinfonien. Fraglos hörenswert."

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)