Detailinformationen

  • Künstler: Maurizio Pollini, Klavier
  • Label: Testament, ADD, 1960
  • Bestellnummer: 1581002
  • Erscheinungstermin: 1.11.2011

Weitere Ausgaben von Etüden Nr.1-24

Etüden op. 10 Nr. 1-12

  1. 1 Nr. 1: C-Dur Start
  2. 2 Nr. 2: a-moll Start
  3. 3 Nr. 3: E-Dur Start
  4. 4 Nr. 4: cis-moll Start
  5. 5 Nr. 5: Ges-Dur Start
  6. 6 Nr. 6: es-moll Start
  7. 7 Nr. 7: C-Dur Start
  8. 8 Nr. 8: F-Dur Start
  9. 9 Nr. 9: f-moll Start
  10. 10 Nr. 10: As-Dur Start
  11. 11 Nr. 11: Es-Dur Start
  12. 12 Nr. 12: c-moll Start

Etüden op. 25 Nr. 1-12

  1. 13 Nr. 1: As-Dur Start
  2. 14 Nr. 2: f-moll Start
  3. 15 Nr. 3: F-Dur Start
  4. 16 Nr. 4: a-moll Start
  5. 17 Nr. 5: e-moll Start
  6. 18 Nr. 6: gis-moll Start
  7. 19 Nr. 7 cis-moll Start
  8. 20 Nr. 8: Des-Dur Start
  9. 21 Nr. 9: Ges-Dur Start
  10. 22 Nr. 10: h-moll Start
  11. 23 Nr. 11: a-moll Start
  12. 24 Nr. 12: c-moll Start

Produktinfo

Pianistik der allerbesten Art
Gleich nach seinem triumphalen Erfolg beim Internationalen Chopin Wettbewerb in Warschau konnte die EMI Maurizio Pollini für mehrere Aufnahmen verpflichten, und bereits im September 1960 wurde seine zweite Aufnahme, die beiden Etüden-Bände Chopins, in deren Lon­doner Studios eingespielt. Der Produzent Peter Andry erinnerte sich viele Jahre später: »... Selten hatte ich etwas derart Vollkommenes gehört ...« Allerdings gab Pollini die Aufnahme ohne ersichtlichen Grund nie frei. Erst jetzt wird sie von TESTAMENT zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht. Eine sensationelle Ergänzung der Chopin- und der Pollini-Diskographie!

Rezensionen


Preis der Deutschen Schallplattenkritik 02 / 12:
,,Mit seinen „frühen“ Chopin-Interpretationen ließ Pollini, direkt im Anschluss an seinen Triumph im Warschauer Chopin-Wettbewerb, die Werke in einem hellen, klareren, seinerzeit als „modern“ empfundenen Licht erleben. Die nun nachgereichte Gesamteinspielung der 24 Etüden op. 10 und op. 25 von 1960 zeichnet sich durch kühle, fast schon hochgezüchtet wirkende Brillanz aus, die ihre dennoch menschliche Wirkung aus dem Umstand bezieht, dass der Interpret seine Technik als einen unverzichtbaren Aspekt künstlerischer Mentalität mit ins Rennen wirft. Und von „Rennen“ darf durchaus im positiven Sinn die Rede sein! Selbst atemraubende Zeitmaße in den virtuos erdachten Stücken hindern Pollini nicht, Gelöstheit und Freude am Komplizierten, Respekt vor den ihm anvertrauten Etüden-Modulen zu zeigen. Die klangliche Qualität der Stereo-Einspielung bürgt für einen natürlichen, im Sinne des Ausführenden leuchtenden, durchsichtigen Klavierton, im Linearen wie im Akkordischen. Mit dieser Veröffentlichung bewegt sich Pollini in Konkurrenz zu seiner etwas späteren DG-Gesamtaufnahme. Es ist erlaubt, beide zu den wichtigsten Leistungen der Chopin-Interpretation des 20. Jahrhunderts zählen." (Für die Jury: Peter Cossé)

Pressestimmen

A. Csampai in Stereoplay 01 / 12: "Schon nach den ersten beiden Etüden ist man 'hin und weg' und fragt sich, warum diese unglaublich intelligente und aufregende Interpretation so lange im Dunkeln darben musste. Ich kann mich nicht entsinnen, in den letzten Jahren eine so konsequent durchgeformte, gänzlich unpathetische und unparfümierte Deutung dieser fantastischen Miniaturen gehört zu haben. Vor allem keine so schnörkellos klare, trocken-essenzielle Aufführung, die mit enormer emotionaler Sensibilität den kompositorischen Kern, die raffinierte Polyfonie und die innere Logik dieser hochvirtuosen Charakterstücke gestochen präzis, zwingend und völlig unbefangen herausdestilliert."

EUR 15,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)