Detailinformationen

Tallis: Spem in alium
+Allegri: Miserere
+Pergolesi: Staba mater
+Mozart: Ave verum corpus KV 618
+Bach / Gounod: Ave Maria
+Frank: Panis angelicus
  • Künstler: Kosice Teachers Choir, Oxford Camerata, Camerata Budapest, Camerata Casovia, Johannes Wildner, Jeremy Summerly, Michael Halasz, Laszlo Kovacs
  • Label: Naxos, DDD
  • FSK ab 0 freigegeben
  • Bestellnummer: 1587019
  • Erscheinungstermin: 26.11.2012
  1. 1 Spem in alium Start
  2. 2 Miserere mei Deus (Psalm 51) Start

Stabat Mater

  1. 3 Duett: Stabat mater dolorosa Start
  2. 4 Arie: Cuius animam gementem Start
  3. 5 Duett: O quam tristis et afflicta Start
  4. 6 Arie: Quae moerebat et dolebat Start
  5. 7 Duett: Quis est homo qui non fleret Start
  6. 8 Arie: Vidit suum dulcem natum Start
  7. 9 Arie: Eia, mater, fons amoris Start
  8. 10 Duett: Fac ut ardeat cor meum Start
  9. 11 Duett: Sancta mater, istud agas Start
  10. 12 Arie: Fac ut portem Christi mortem Start
  11. 13 Duett: Inflammatus et accensus Start
  12. 14 Duett: Quando corpus morietur Start
  1. 15 Ave verum corpus D-Dur KV 618 (Motette) Start
  2. 16 Ave Maria Start
  3. 17 Panis angelicus Start

Produktinfo

Einige der bedeutendsten Meisterwerke in der Geschichte der Sakralmusik sind auf dieser Aufnahme versammelt. Interpretiert werden sie von Vokalensembles, die zu den weltweit führenden Klangkörpern ihrer Art zählen.

Der vielschichtige Kosmos dieser Musik erschließt sich dem Hörer durch so einzigartige musikalische Meilensteine wie der 40stimmigen Motette „Spem in alium“ von Thomas Tallis, die 1573 entstand, bis hin zu César Francks unvergänglichem „Panis angelicus“ aus dem Jahre 1872.

Mit seinem „Stabat mater“ schuf Pergolesi eines der wohl herausragendsten Werke des frühen 18. Jahrhunderts. Mozart, der im Alter von gerade mal 14 Jahren Allegris “Miserere“ aus dem Gedächtnis niederschrieb, ist auf dieser außergewöhnlichen Aufnahme mit seinem „Ave verum corpus“ vertreten, das durch seine reine, klare Klangsprache besticht.

Bei einer musikalischen Erkundungsreise, die geographische Grenzen überschreitet und Jahrhunderte überspannt, darf Johann Sebastian Bachs „Ave Maria“ nicht fehlen, dem hier in der Bearbeitung von Charles Gounod Reverenz erwiesen wird.

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)