Detailinformationen

K. 22, 28, 35, 65, 71, 125, 160, 164, 197, 205, 232, 363, 416, 491,
529, 534

  • Künstler: Chu-Fang Huang, Klavier
  • Label: Naxos, DDD, 2008
  • Bestellnummer: 1240762
  • Erscheinungstermin: 4.10.2010
  1. 1 Keyboard Sonata in A major, K.65/L.195/P.142 Start
  2. 2 Keyboard Sonata in D major, K.160/L.15/P.131 Start
  3. 3 Keyboard Sonata in G major, K.125/L.487/P.152 Start
  4. 4 Keyboard Sonata in E minor, K.232/L.62/P.317 Start
  5. 5 Keyboard Sonata in D major, K.416/L.149/P.454 Start
  6. 6 Keyboard Sonata in G major, K.71/L.81/P.17 Start
  7. 7 Keyboard Sonata in D major, K.164/L.59/P.274 Start
  8. 8 Keyboard Sonata in G minor, K.35/L.386/P.20 Start
  9. 9 Keyboard Sonata in D major, K.534/L.11/P.538 Start
  10. 10 Keyboard Sonata in C minor, K.22/L.360/P.78 Start
  11. 11 Keyboard Sonata in F major, K.205/L.S23/P.171 Start
  12. 12 Keyboard Sonata in B flat major, K.529/L.327/P.533 Start
  13. 13 Keyboard Sonata in D major, K.491/L.164/P.484 Start
  14. 14 Keyboard Sonata in B minor, K.197/L.147/P.124 Start
  15. 15 Keyboard Sonata in E major, K.28/L.373/P.84 Start
  16. 16 Keyboard Sonata in C minor, K.363/L.160/P.104 Start

Produktinfo

Kreativität und Produktivität waren bei Vater und Sohn Scarlatti gleichermaßen ausgeprägt. Vater Alessandro hatte in Neapel eine neue Opernschule eingeführt, Sohn Domenico schrieb während seiner Zeit am Spanischen Hof einen bemerkenswerte Serie von Sonaten, von den 555 erhalten geblieben sind. Die Sonaten dienten in erster Linie als Übungsstücke für seine Schülerin, die spanische Infantin Maria Barbara, die 1746 den spanischen Thron bestieg.

Die vielfach auf internationalen Wettbewerben ausgezeichnete chinesische Pianistin Chu-Fang Huang spielte aus einem der reichsten und vielseitigsten Schätze des Taste-Repertoires des 18. Jahrhundert die 13. Folge dieser Serie ein.

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands