Detailinformationen

Sonaten Wq. 52 Nr. 5, Wq. 55 Nr. 1, Wq. 56 Nr. 5, Wq. 59 Nr. 3,
Wq. 60, Wq. 61 Nr. 2, Wq. 65 Nr. 48 & 49

  • Künstler: Jean Goverts, Klavier
  • Label: Divox, DDD, 2005
  • Bestellnummer: 1992831
  • Erscheinungstermin: 10.10.2006

Sonate für Cembalo E-Dur Wq 52 Nr. 5 (H 161)

  1. 1 1. Allegro Start
  2. 2 2. Larghetto Start
  3. 3 3. Allegro Start

Sonate für Cembalo C-Dur Wq 55 Nr. 1 (H 204)

  1. 4 1. Prestissimo Start
  2. 5 2. Andante Start
  3. 6 3. Allegretto Start

Sonate für Cembalo c-moll Wq 60 (H 209)

  1. 7 1. Allegretto Start
  2. 8 2. Largo Start
  3. 9 3. Presto Start

Sonate für Cembalo F-Dur Wq 56 Nr. 4 (H 269)

  1. 10 1. Andantino Start
  2. 11 2. Presto Start

Sonate für Cembalo B-Dur Wq 59 Nr. 3 (H 282)

  1. 12 1. Allegro un poco Start
  2. 13 2. Largo Start
  3. 14 3. Andantino grazioso Start

Sonate für Cembalo D-Dur Wq 61 Nr. 2 (H 286)

  1. 15 1. Allegro di molto Start
  2. 16 2. Allegretto Start
  3. 17 3. Presto di molto Start

Sonate für Cembalo G-Dur Wq 65 Nr. 48 (H 280)

  1. 18 1. Andantino Start
  2. 19 2. Adagio e sostenuto Start
  3. 20 3. Allegro Start

Sonate für Cembalo e-moll Wq 61 Nr. 5 (H 287)

  1. 21 1. Allegretto Start
  2. 22 2. Andante Start
  3. 23 3. Allegretto Start

Sonate für Cembalo c-moll Wq 65 Nr. 49 (H 298)

  1. 24 1. Allegretto Start
  2. 25 2. Andante Start
  3. 26 3. Allegro Start

Pressestimmen

Neue Zürcher Zeitung: " Alle seine Werke seien "mit Originalität gestempelt", stellte Johann Lavater fest. Dieser Eindruck wird durch Jean Goverts' Einspielung in schöner Vielfalt bestätigt. Keines der vorgestellten Werke gleicht dem anderen. Die motivischen Verwandlungskünste und Stimmungswechsel auf kleinstem Raum überraschen. Goverts entlockt dem Hammerklavier differenzierte Akzentuierungen und Anschlagsnuancen. Die Ecksätze kommen flüssig und klar strukturiert daher. Die Leichtigkeit der raschen Passagen wechselt mit hoher Sensibilität in den langsamen Sätzen. Hier zeigt Goverts, was es heisst, auf dem Tasteninstrument "sprechend" zu spielen. Die Klangrede mit den wirkungsvoll eingesetzten Pausen und typischen rhetorischen Frageformen betont den subjektiven harakter der Musik. Das Largo der B-Dur-Sonate vergegenwärtigt auf eindrückliche Weise, was der Dichter Matthias Claudius an Bachs Adadiospiel so bewundert hat: dass er ruhig eine Welle nach der anderen aus der Fülle seiner Seele hervorströmen lassen konnte - ganz ungekünstelt.

EUR 19,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands