Detailinformationen

  • Künstler: Seattle Symphony, Gerard Schwarz
  • Label: Naxos, DDD, 2009/2010
  • Bestellnummer: 4925584
  • Erscheinungstermin: 4.7.2011
  1. 1 Symphony No. 1 in E flat major *: I. Adagio - Allegro - Andantino Start
  2. 2 Symphony No. 1 in E flat major *: II. Scherzo: Prestissimo - Trio: Allegro Start
  3. 3 Symphony No. 1 In E Flat Major *: Iii. Andante Start
  4. 4 Symphony No. 1 in E flat major *: IV. Alegro molto vivo Start
  5. 5 Symphony No. 2 in B minor: I. Allegro Start
  6. 6 Symphony No. 2 in B minor: II. Scherzo: Prestissimo. Trio: Allegretto Start
  7. 7 Symphony No. 2 In B Minor: Iii. Andante Start
  8. 8 Symphony No. 2 in B minor: IV. Finale: Allegro Start
  9. 9 Symphony No. 3 in A minor (unfinished) (orch. A.K. Glazunov): I. Moderato assai Start
  10. 10 Symphony No. 3 in A minor (unfinished) (orch. A.K. Glazunov): II. Scherzo: Vivo - Trio: Moderato Start

Produktinfo

Obwohl Alexander Borodin das Komponieren lediglich neben seiner eigentlichen Tätigkeit als Wissenschaftler betrieb, ist er der Nachwelt als Komponist im Gedächtnis geblieben. Vielleicht erklärt das auch die lange Entstehungszeit einiger Werke oder den Umstand, dass andere Kompositionen unvollendet liegen blieben.

In seiner Ersten , für die Borodin fünf Jahre benötigte, ist der Geist Mendelssohns, der die Musik durchweht, deutlich wahrnehmbar. Die scheinbar mühelose Leichtigkeit, mit der Borodin seinen Erfindungsreichtum in Sachen Melodik unter Beweis stellt, ist wirklich beeindruckend. Der „Russe“ Borodin spricht aus der Sinfonie Nr. 2, einem ausgeprägt nationalistischen Werk, in dem er auch Marschelemente verarbeitet. Die Dritte Sinfonie gehört in die oben erwähnte Kategorie „unvollendet“. Wie Borodins Oper Fürst Igor wurde auch die Sinfonie Nr. 3 von Alexander Glasunow rekonstruiert und orchestriert.



Symphony No. 1 in E flat major
I. Adagio – Allegro – Andantino
II. Scherzo: Prestissimo. Trio: Allegro
III. Andante
IV. Allegro molto vivo

Symphony No. 2 in B minor
I. Allegro – Animato assai – Poco meno mosso – Animato assai – Tempo I
II. Scherzo: Prestissimo – Allegretto – Tempo I
III. Andante – Poco

Symphony No. 3 in A minor ‘Unfinished’ (orch. Glazunov)
I. Moderato assai
II. Scherzo: Vivo. Trio: Moderato

Seattle Symphony • Gerard Schwarz

Rezensionen


„schwungvoll lebendig zeigt sich das Niveau des Orchesters, dessen ziselierendes Spiel überaus reizvoll ist.“ (Pizzicato über 8.572693, Rimski-Korsakow, Scheherazade unter der Leitung von Gerard Schwarz)

,,Gerard Schwarz und die Musiker aus Seattle setzen Borodins Musik glanzvoll in Szene, musizieren mit hörbarer Lust an kräftigen Tönen. Die CD ist günstig und gut geeignet, ein Bedürfnis nach üppigen Klängen schnell zu stillen." (Audio, Oktober 2011)

Pressestimmen

FonoForum 11 / 11: "Ihre klanglich brillant eingefangene Einspielung der Borodin-Sinfonien - inklusive der zweisätzigen, posthum von Glasunow vollendeten und orchestrierten Dritten - punktet auf allen Ebenen: Schwarz verliert sich nicht in Einzelheiten oder in Stimmungsmalerei, sondern betont explizit die genuin sinfonischen Qualitäten der Werke, hält die Zügel straff und spannt einen überzeugenden formalen Bogen. Wer glaubt, darüber könnte der spezifisch russische Charakter der Musik zu kurz kommen, der höre das Finale der Sinfonie Nr. 2, das in Schwarz' vor Temperament berstender Interpretation einfach nur mitreißend genannt werden kann!"

EUR 7,99*

lieferbar innerhalb einer Woche
(soweit verfügbar beim Lieferanten)

portofrei innerhalb Deutschlands